Skip directly to content

Neues Album "Tomahawk Technique" erscheint am 17.02.

NEWS

  •           
    Neues Album "Tomahawk Technique" erscheint am 17.02.

    Am 17.02. erscheint das fünfte Album "Tomahawk Technique" von Sean Paul. Das neue Werk des Jamaikaners enthält natürlich die Singles "Got 2 Luv U" und "She Doesn't Mind" und ist auch ansonsten gespickt mit hochkarätigen internationalen Produktionen. Denn neben Eigenproduktionen von Mister Sean Paul selbst legen Größen wie Benny Blanco, Akon und Stargate aus Norwegen ihre Hände an die Regler und Knöpfchen – und Sean Paul ist mit den Ergebnissen hoch zufrieden.

    So teilt er dem amerikanischen Portal Rap-Up TV im Interview mit: "Ich schlage die Brücke und erweitere meine künstlerische Arbeit mit anderen Arten von Produktionen." Dass dabei Dancehall nach wie vor absolut den Ton angibt, versteht sich von selbst:"Es geht darum, dass sie Dancehall aus ihrer Perspektive begegnen", so Sean Paul, der anfügt: "Es ist sozusagen mehr international klingender Dancehall."

    Nach mehr als zehn Millionen weltweit über die Ladentische gegangenen Einheiten, erfolgreichen Kollaborationen mit Rihanna, Carlos Santana oder Busta Rhymes sowie gemeinsamen Hits mit Größen wie Beyonce, Keri Hilson und Sasha meldet sich Sean Paul also demnächst mit einer weiteren Superstar-gespickten Songsammlung zurück. Auf dass die Dancehallwände ein weiteres Mal wackeln und die Dancefloors erzittern!

    January 17, 2012
    Filed under:
Dutty Crew's picture
on Tue, 2012-01-17 13:57

Am 17.02. erscheint das fünfte Album "Tomahawk Technique" von Sean Paul. Das neue Werk des Jamaikaners enthält natürlich die Singles "Got 2 Luv U" und "She Doesn't Mind" und ist auch ansonsten gespickt mit hochkarätigen internationalen Produktionen. Denn neben Eigenproduktionen von Mister Sean Paul selbst legen Größen wie Benny Blanco, Akon und Stargate aus Norwegen ihre Hände an die Regler und Knöpfchen – und Sean Paul ist mit den Ergebnissen hoch zufrieden.

So teilt er dem amerikanischen Portal Rap-Up TV im Interview mit: "Ich schlage die Brücke und erweitere meine künstlerische Arbeit mit anderen Arten von Produktionen." Dass dabei Dancehall nach wie vor absolut den Ton angibt, versteht sich von selbst:"Es geht darum, dass sie Dancehall aus ihrer Perspektive begegnen", so Sean Paul, der anfügt: "Es ist sozusagen mehr international klingender Dancehall."

Nach mehr als zehn Millionen weltweit über die Ladentische gegangenen Einheiten, erfolgreichen Kollaborationen mit Rihanna, Carlos Santana oder Busta Rhymes sowie gemeinsamen Hits mit Größen wie Beyonce, Keri Hilson und Sasha meldet sich Sean Paul also demnächst mit einer weiteren Superstar-gespickten Songsammlung zurück. Auf dass die Dancehallwände ein weiteres Mal wackeln und die Dancefloors erzittern!